DAS TEAM

vom Sulingen-Projekt

Martin Hermann bei der Arbeit - Produzent beim Sulingen Projekt

Martin Hermann

... ist gebürtiger Sulinger. Bekannt wurde er durch die „Apparatspott“-Triologie, drei abendfüllende Spielfilme in niederdeutscher Sprache, die wäh­rend der Jahre 1996 bis 2008 entstanden. Dabei fungierte er als Regisseur, Produzent, Drehbuchautor, Komponist der Filmmusik und Kameramann. Zudem war er auch zuständig für die Postproduktion.

 

Seit mehr als zehn Jahren arbeitet Martin Hermann als selbstständiger Filmemacher und Fotograf. Er ist gemeinsam mit dem Filmemoker-Team Kultur­preisträger der Stadt Sulingen und des Landkreises Diepholz.

 

Martin Hermann auf Wikipedia und auf IMDb (Internet Movie Database).

Portrait Frank Wenker - Recherche und Interviews beim Sulingen Projekt

Frank Wenker

... ist zwar kein gebürtiger Sulinger, lebt aber dennoch sein ganzes Leben, mal mehr, mal weniger in Sulingen. In der Fremde wurde ihm deutlich wie gut es sich in Sulingen leben lässt.

 

Eine Gästeführung weckte vor einigen Jahren Franks In­teresse an der heimischen Geschichte. Gemeinsam mit Martin Hermann initiierte er “Das Sulingen – Projekt“, denn Geschichte passiert überall, auch in Sulingen.


Kerstin Melloh-Kordes unter dem Ortsschild von Melloh - Recherche und Interviews beim Sulingen Projekt

Kerstin Melloh-Kordes

... ist ebenfalls gebürtige, begeisterte und überzeugte Sulingerin. Bis in die Reformationszeit, als einer ihrer Vorfahren auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde, kann sie ihre Familiengeschichte zurückverfolgen.

 

Kerstin ist es wichtig, dass die Stadtgeschichte von ihren Anfängen bis in die heutige Zeit nicht in Vergessenheit gerät. Es gibt tolle Anekdoten aus Vergangenheit und Gegenwart und viele verborgene Besonderheiten, von denen sie gerne als Gästeführerin berichtet. Ihr macht es Spaß, „Ureinwohner“ und Gäste auf einer Tour durch Sulingen zu führen. Kerstin präsentiert außerdem die Stadt Sulingen auf Messen.

Werner Focke vor einem irischen Wasserfall - das Sulingen Projekt

Werner Focke

... ist im Sulinger Krankenhaus geboren und mit Plattdeutsch aufgewachsen. Als er eingeschult wurde, musste er als Erstes eine Fremdsprache lernen: Hochdeutsch!

 

Seit 2002 ist er Bürger der Sulestadt. Von jeher an Geschichte interessiert, ist er ein Doku-Junkie und Dauergast auf den Spartenkanälen der Öffentlich-Rechtlichen. Seit Jahren ist Werner bei Themen engagiert, wenn es um Sulingens Zukunft geht.


Christine Nordenholz - Marketing und Sponsoring im Sulingen Projekt

Christine Nordenholz

... ist gebürtige Bremerin und lebt seit 2008 in Sulingen. Von Anfang an interessiert an dieser "kleinen Stadt mit großem Potenzial" war sie Mitbegründerin der Zukunftswerkstatt und ist immer gerne mit dabei, wenn es darum geht, dass in Sulingen etwas passieren soll - und dieses Projekt ist für sie wieder mal so ein Moment.

Kerstin Niemeier

... lebt, seit sie ihren Kinderschuhen entwachsen ist in Sulingen. Trotz leidenschaftlicher Liebe zu sport-lichen Aktivitäten verschlägt es sie immer wieder zurück aufs Sofa, nicht zuletzt um ihre Neugierde über die bewegte Geschichte der Stadt Sulingen und Umgebung zu stillen. In ihrem Bücherregal findet sich Material zur Deutschen Geschichte. Und seit Sommer 2016 wird das durch Chroniken aus Sulingen und Umgebung ergänzt. 


Maleen Kordes

…ist in Sulingen geboren und aufgewachsen. Nach ihrem Abitur wohnte sie mehrere Jahre in Vechta, wo sie ein Studium der Kulturwissenschaften absolvierte. Sie ist begeistert von der Fülle an unbekannten Informationen über ihre Heimatstadt, die es wert sind, präsentiert zu werden.