2019 - WAS BISHER GESCHAH

im Sulingen-Projekt


2019| AUGUST| 24

die Blaufärber

Es gab Arbeiten, die erforderten besonderen Einsatz. Dazu gehörte das Blaufärben. Man benötigte neben der Pflanze Waid auch Alkohol und das durch den Konsum erzeugten Urin.

 

Unsere heutigen Darsteller nahmen dieses auf sich. Vielen Dank an alle Beteiligten und mal wieder Claudia und Thomas für das hervorragende Catering.



2019| August| 03

Frau Susewind wird gerichtet

Auf dem Sulinger Herbstmarkt im Jahre 1777 wurde die 28 jährige Margarete Elisabeth Schröder beim Stehlen erwischt. Ihr tragisches Ende wurde in dieser Szene erzählt.

 

Mehr als 70 Komparsen, zwei Pferdegespanne, 20 Helfer, ein Galgen und ein Huhn waren beteiligt. Ohne die Unterstützung der THW-Ortsgruppe Sulingen, der freiwilligen Feuerwehr Lindern, der Familie Lüning, des Kutscher Klubs Sulingen e.V, des E-Centers Sulingen, der Bäckerei Voss-Döring, des Autohauses Habighorst, des Jugendzentrums der Stadt Sulingen, sowie der Pastoren Engler und Schafmeier und allen, die vor Ort waren, hätten wir es nicht geschafft.

 

Großer Dank geht an Meelah Adams und Martin Stürzebecher für ihre schauspielerische Leistung.



2019| JULI| 11

Vorbereitungen auf die nächste Szene

Die nächste Szene wird sehr aufwändig. Bei den Vorbereitungen unterstützten uns die Mädels und Jungs der THW Ortsgruppe Sulingen. Herzlichen Dank - ohne Euch hätten wir das nicht hinbekommen!



2019| JUli| 01

Es begann mit einer flasche Pro Woche

Eine Flasche "Bullenschluck" stellte der Apotheker Hans Dunker pro Woche her. Erster Abnehmer war der benachbarte Bäcker und Wirt Hermann Kriete. Schnell jedoch fand das Restitutionsfluid weitere Liebhaber.



2019| JUNI| 26

Die Spinnstuben

In den Wintermonaten trafen sich Frauen und Mädchen in den Spinnstuben. Hier wurden Lieder gesungen, Neuigkeiten ausgetauscht und Geschichten erzählt. Zu späterer Stunde kamen auch die jungen Burschen und es wurde getanzt.  



2019| JUNI| 20

Auf Spurensuche nach der jüngeren Geschichte Sulingens

1933 gab es in Sulingen eine jüdische Gemeinde. Ihre Mitglieder waren angesehene Bürger, bis sich plötzlich alles änderte. 



2019| Juni| 11

Die eingeworfene FensterScheibe

1933 wurden in Sulingen die Fensterscheiben mehrerer jüdischer Bürger eingeworfen. Heute Abend wurde dies nachgestellt. Vielen Dank an Hermann Garbe für die Fensterscheibe.



2019| MAI| 27

INTERVIEW: Detlev Kummer

Im Nienburger Museum erzählte uns Herr Kummer von "Huren, Händlern und Halunken", die während des 30 jährigen Krieges unterwegs waren.



2019| MAI| 15

interview: Jörn bergmann

Jörn Bergmann erzählte uns einige Geschichten und Anekdoten über die Glocken der St. Nicolai Kirche. Sie lassen auch den ältesten Sulinger  Brauch jeden Tag aufleben.



2019| Mai| 15

Die Glocken der Nicolai Kirche

Jörn Bergmann stieg mit uns auf den Kirchturm und stellte uns die Glocken unserer Kirche vor. Sie haben eine interessante Geschichte und sie sind laut!



2019| März| 23

Das Restitutionsfluid

1949 - Der Apotheker Hans Dunker "erfand" ein Restitutionsfluid. Heute heißt es Bullenschluck und hat viele Liebhaber im In- und Ausland.  



2019| MÄRZ| 23

INTERVIEW: JENS DUNKER

Jens Dunker erzählte uns von der Geschichte der ältesten Apotheke Sulingens und der Erfindung des Bullenschlucks.




2019| MÄRZ| 14

OLB Diepholz

Die OLB unterstützt uns ebenfalls und lud zu einem Pressetermin ein.



2019| MÄRZ| 06

KulturbunT Siedenburg

Wir waren in Siedenburg beim KulturBUNT eingeladen und durften das Sulingen-Projekt vorstellen. Es entwickelte sich eine rege Diskussion.



2019| Februar| 23

Projektbesprechung für 2019

In 2019 geht es weiter. Das Drehbuch wird fertiggestellt und die Dreharbeiten werden fortgeführt. Wir trafen uns zu einem Arbeitsessen und besprachen den Plan für die kommenden Monate. Gastgeber waren Claudia und Thomas, die uns einen schönen Abend mit vielen kulinarischen Leckeren bereiteten. Vielen Dank!